Schröpfmassage

Schroepfmassage_1133491

Das Schröpfen zählt zu den ältesten Therapieverfahren und gehörte schon damals in Griechenland, China und Ägypten zu den häufig angeandten therapeutischen Maßnahmen.

Durch das Aufsetzen der Schröpfköpfe, in denen ein Vakuum herrscht, werden lokal die Durchblutung angeregt , der Lymphfluss und der Stoffwechsel im behandelten Bereich verbessert.

Das Gewebe wird gelockert, Verspannungen und Verhärtungen gelöst, und Schmerzen gelindert.

Durch das Schröpfen können das Immunsystem und das vegetative Nervensystem positiv beeinflusst werden.

Schroepfmassage_1133495Schroepfmassage_1133499
^